Aktuelles > Vogel Donald Drunk II stellt sich als ziemlich zäh heraus



Vogel Donald Drunk II stellt sich als ziemlich zäh heraus


Manuel Synder ist neuer Jungschützenkönig in Beckum. Nur mit Patronennachschub kann der Aar geschossen werden.

Als ziemlich zäh erwies sich am Samstagabend der Holzvogel beim Beckumer Jungschützenfest. Schließlich konnte Manuel Synder ihm aber doch noch den Garaus machen und sich zum Regenten des Beckumer Nachwuchses krönen. „Wir wollten den Besuchern eine tolle Show bieten“, grinste der 21-Jährige nach Ende des Vogelschießens.

Knapp 400 Patronen waren schon verschossen worden, Nachschub musste erst organisiert werden, um eine Entscheidung an der Hönnetalhalle herbeiführen zu können. An mangelndem Ehrgeiz oder Treffsicherheit der Jungschützen konnte es eigentlich nicht gelegen haben – der hölzerne Aar mit dem vielsagenden Namen Donald Drunk II. war einfach ziemlich zäh gebaut. 556 Schüsse und ein zweieinhalbstündiges Feuer hielt er am Samstagabend aus.

Dann aber krönte sich Manuel Synder doch noch zum neuen Beckumer Jungschützenkönig und damit zum Nachfolger von Lukas Gefrerer. Die Wahl der Königin fiel ihm in Person seiner Freundin Lisa Lehmann nicht schwer.

Regent und Fußballspieler

Seit dem 16. Lebensjahr ist der Beckumer Synder in der Truppe aktiv, weiterhin auch beim heimischen SuS im Kampf um das runde Leder. „Mitgeschossen habe ich zuletzt immer, vielleicht dieses Mal etwas ernsthafter“, so der 21-Jährige, der mit der Balverin Lisa Lehmann nun natürlich auch beim „großen“ Schützenfest in zwei Wochen den Festzug als Jungschützenkönigspaar bereichern wird. Die Vorfreude auf das nahende Fest war allen am Samstagabend an der gut besuchten Hönnetalhalle schon anzumerken.

Vorher steht am kommenden Wochenende aber noch der traditionelle Wandertag des Beckumer Nachwuchses auf dem Programm, der das Schützenfest in Sundern-Hövel als Ziel haben wird.

Insignien waren jetzt natürlich auch vergeben worden: das Zepter mit dem achten Schuss an Frederik Daake, der Apfel mit dem 53. Schuss an Jan Bathe und die Krone mit dem 137. Schuss an Florian Oest. Außerdem gingen der linke Flügel an Christia Daake mit dem 326. Schuss und das rechte Gegenstück nach 480 Schüssen wiederum an Frederik Daake. Sie alle, aber vor allem das neue Königspaar, ließen sich im Anschluss einige Stunden lang noch angemessen feiern.


(Quelle: wp.de/balve, 19.06.2017, Alexander Lück)







Veröffentlicht am:
10:51:22 19.06.2017 von Administrator