Das rote Pferd zurück in der Skihöhle





Der erste Schnee der nahenden Wintersaison fällt in der hiesigen Region wohl wieder in der Balver Höhle. Wenn am 10. November die größte Après-Ski-Party des Sauerlands gefeiert wir, heißt es „the snow must go on“. Die Partyfans im Felsendom dürfen sich nicht nur auf Live-Acts und Schneegestöber freuen. Die Veranstalter – St. Hubertus-Schützenbruderschaft, SuS Beckum und LAM Showtechnik – haben sich für die 9. Auflage der Höhlengaudi einige Neuerungen einfallen lassen.

Location wird neu gestaltet

Die größte Neuerung sei der Wechsel der Brauerei von Iserlohner zu Veltins, erklärt Markus Baumeister, Brudermeister der St. Hubertus-Schützenbruderschaft. Da bereits alle drei Veranstalter zufriedene Kunden dieser Brauerei seien, sei der Wechsel ein absehbarer Schritt gewesen, erläutert Baumeister. „Wir begleiten die Après Ski Party gerne“, verspricht Sven König, Veltins-Gebietsverkaufsleiter. „Neben einer großen Produktvielfalt werden wir mit passendem Equipment Themenwelten an den Theken einrichten“, so König.

„Die Höhlengestaltung wird anders als in den Vorjahren sein“, kündigt auch Stephan Dunker vom SuS Beckum an. Technisch setzt LAM die Höhle perfekt in Szene, ebenso werden die DJs Frank und Seppl die partyhungrigen Skihaserl bestens mit original Après-Ski-Hits versorgen. Höhepunkt der Sause wird der Auftritt von Markus Becker, der die Après-Ski-Fans in der Höhle bereits 2007 in Ausnahmestimmung versetzte.

Der Star mit dem roten Cowboy-Hut als Markenzeichen hat seine Hits wie „Das rote Pferd“ und „Die bunte Kuh“ im Gepäck. Vielen ist Markus Becker auch bekannt durch seine Auftritte im Mega-Park auf Mallorca und der RTL-Serie „Die Beckers – eine fast ganz normale Familie“. Ab 23 Uhr heizt er am 10. November in der Höhle ein, bevor gegen Mitternacht Reisegutscheine, eine Brauereibesichtigung, Gastronomiegutscheine und weitere Preise verlost werden. Als Los dient die Eintrittskarte.

„In den vergangenen Jahren ist die Party immer sehr schön gelaufen“, resümiert Markus Baumeister. Dies liege an der guten Musik und dem gemischten Alter, sind er und Stephan Dunker sich einig.

Der Kartenvorverkauf startet am 1. Oktober. Erhältlich sind die Tickets zum Preis von 9 Euro in der „Rille“ (Menden), in den Filialen der Bäckerei Grote, der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis, im Fitnesstreff Garbeck, in der Podologiepraxis Björn Freiburg und bei allen Vorstandsmitgliedern des SuS Beckum und der St. Hubertus-Schützenbruderschaft. Ebenfalls gibt es für 9,90 Euro Karten an der Abendkasse. Dort zählt jedoch das Motto „Solange der Vorrat reicht“. Die Après Ski Party startet um 20 Uhr. Einlass ist ab 18 Jahre.

(Quelle: derwesten.de, 13.09.2012,  Uta Baumeister)







Veröffentlicht am:
08:31:29 17.09.2012 von Administrator